Sensitive Box-Cutter

der heinz mayer GmbH

Der Sensitive Box-Cutter für das Öffnen von Kartonagen

Der Sensitive Box-Cutter ist eine vollautomatische Anlage die Kartonagen in unterschiedlichster Größe vollautomatisch öffnet, ohne dabei den Inhalt zu beschädigen.

Der vollautomatische Kartonöffner

Die Anlage wurde zum Patent angemeldet und zeichnet sich durch einen sehr schonenden Umgang mit dem Inhalt der Kartonagen aus und ist derzeit die einzige Anlage weltweit, welche durch die neue Anordnung der Schneiden, dies Gewährleisten kann. Die heinz mayer GmbH stellt mit dem neuen Sensitive Box-Cutter eine Kartonöffnungsanlage dem Markt vor, die das Verletzungsrisiko beim manuellen Öffnen vollständig verhindert und den bisherigen manuellen Öffnungsvorgang vollkommen automatisiert.

Flexible Konfiguration

Zuführsystem & Steuerung
Die Kartons werden dem Sensitive Box-Cutter vollautomatisch mittels integrierter Fördertechnik zugeführt. 


Diese Fördertechnik erlaubt einen sicheren und schonenden Transport der Kartons.


Bestandteil dieser Förderstrecke sind Anschläge und Messsysteme die zur Zentrierung und Vermessung der Kartons dienen. 


Hierbei erlaubt die moderne SPS-Steuerung des Sensitive Box-Cutter eine variabel, auf die Anwendung abgestimmte Fördergeschwindigkeit. 


Die interne Transportstrecke bildet die Schnittstelle zur Kundenseitig vor- und nachgelagerten Fördertechnik.


Gängige Schnittstellen zu Ihren übergeordneten Leitrechnern und -systemen sind bereits in die Steuerung integriert.

Die Steuerung des Sensitive Box-Cutter ist komplett in die Anlage integriert. 
Diese Anordnung spart kostbare Stellfläche und ist ebenfalls ein Grund für die schnelle Inbetriebnahme der Anlage, in Ihrem Werk. 


Der vollautomatische Kartonöffner wird Plug & Play angeliefert und von unserem erfahren Inbetriebnahme Personal, kurz nach Aufstellung, in Betrieb genommen. 


Eine aufwendige Verkabelung vor Ort entfällt, da der Sensitive Box-Cutter komplett vormontiert angeliefert wird.

 

 

Vermessung

Der Sensitive Box-Cutter ist mit modernster Sensor- und Robotertechnik ausgerüstet. 


Die vollautomatische Kartonöffnungsmaschine ist in der Lage Kartonagen in unterschiedlichsten Abmessungen, die chaotisch der Anlage zugeführt werden, zu öffnen. 


Dabei setzt die integrierte Messtechnik auf unterschiedliche Messverfahren. 
Die Kartonlänge wird mittels Lasersensoren vermessen. 


Diese Messung erlaubt eine schnelle und präzise Erfassung der Kartonagen. 
Um die Kartonbreite zu erfassen ist der pneumatische Zentrieranschlag mit einem induktiven Messsystem ausgestattet. 


Somit wird die Kartonbreite auf der gesamten Länge erfasst.


Stark deformierte Kartons werden leicht in ihre Ursprungsform gedrückt, was das Ergebnis des späteren Öffnens positiv beeinflusst. 


Die Höhenmessung erfolgt ebenfalls mittels Lasersensor. 
Hierbei wird die Höhe des Kartons an mehreren Messpunkten erfasst. 


Diesem Messprofil folgt dann der Schneidekopf des Sensitive Box-Cutter während des Öffnens des Kartons.

 

 

Querverklebung auftrennen

Der zum Patent angemeldete Sensitive Box-Cutter verwendet für die Trennung des Tapes ...

sehr kurze Messer die geschützt und angefedert in der Lage sind das Klebeband aufzutrennen.


Dabei ist die Länge der Messer so gewählt, dass gewährleistet werden kann, dass die Klinge niemals Ihr Produkt berührt.


Diese aufwendige, vollgefederte Konstruktion erlaubt einen sicheren Schnitt der nur das Tape schneidet und dabei der Kontur der Kartonage, auch bei Deformation, folgt.

Um eine sichere Funktion der vollautomatischen Kartonöffnungs-Anlage zu gewährleisten, ist die Trenneinheit mit einem 3 Klingen-System ausgeführt.


Die ausgeklügelte Anordnung erlaubt auch das Trennen des Klebebandes bei deformierten Kartonagen. 


Beide Seiten des Kartons werden mit derselben Trenneinheit geöffnet.

Durch den Umstand, dass der Sensitiv Box-Cutter lediglich Klebeband trennt und keinen Karton schneidet, ist ein Werkzeugverschleiß kaum feststellbar. Dies resultiert in eine enorm hohe Anlagenverfügbarkeit.

Während des kompletten Prozesses entsteht keinerlei Abfall, somit kann auf ein separates Entsorgungssystem für abgetrennte Deckel oder Laschen, wie bei herkömmlichen Anlagen üblich, verzichtet werden.

 

 

Längsverklebung auftrennen

Das Kernstück des Sensitive Box-Cutter ist das technologische Highlight ...

der Kartonöffnungs-Anlage. Zum Öffnen des Kartons greift der integrierte Roboterarm auf die präzisen Messdaten zurück und garantiert so, eine vollkommen beschädigungsfreie Öffnung. 
Der zum Patent angemeldete Schneidekopf wird exakt über der Mittelfuge des Kartons positioniert.


Die in den Schneidekopf integrierte mehrfach Saugleiste senkt sich ab und hebt den verklebten Deckel an, um so einen Spalt für das Eintauchen der Trennvorrichtung zu schaffen. 


Dabei ist der Schneidekopf so konstruiert, dass sich niemals eine Klinge direkt an Ihrem Produkt befindet. 


Das Trennmesser befindet sich, perfekt geschützt durch eine polierte Grundplatte, an der Oberseite des Schneidekopfs. 

Kartoninhalt und Klinge kommen, durch diese geschützte Konstruktion, unter keinen Umständen in Berührung. 


Die gesteuerten Achsen des Sensitive Box-Cutter fahren die Kontur des Kartons in einem definierten Konturzug ab, die Verfahrwege sind dabei frei programmierbar und abhängig von den Abmessungen des Kartons. 


Diese erprobten Abläufe und Parameter in Kombination mit der vollkommen geschützten Messeranordnung, ermöglichen unserer Kartonöffnungs – Maschine diesen sicheren, produktschonenden & wirtschaftlichen Prozess.

Durch den Umstand, dass der Sensitive Box-Cutter lediglich Klebeband trennt und keinen Karton schneidet, ist ein Werkzeugverschleiß kaum feststellbar. Dies resultiert in eine enorm hohe Anlagenverfügbarkeit. 

Während des kompletten Prozesses entsteht keinerlei Abfall, somit kann auf ein separates Entsorgungssystem für abgetrennte Deckel oder Laschen, wie bei herkömmlichen Anlagen üblich, verzichtet werden.

Karton Öffnen – Längslaschen umfalten & verkleben

Bei der Entwicklung der Karton Öffnungs- Anlage wurde darauf geachtet, ...

dass sich keine Klingen oder Messerschneiden, wie bei anderen Systemen sonst üblich, am Produkt befinden.

Der zum Patent angemeldete Schneidekopf ist so effektiv konstruiert, dass der weitere Öffnungsvorgang ohne zusätzliche Bewegungen und Komponenten direkt über die Schikanen eingeleitet werden kann.


Zeitgleich wird an den Längsseiten des Kartons ein Hochleistungsklebstoff aufgebracht. 
Über weitere Schikanen und Rollen werden die Längslaschen im weiteren Verlauf nach Außen umgelegt und angedrückt.


Somit entsteht eine saubere und belastbare Klebeverbindung.
 Der komplette Prozess erfolgt im Durchlaufverfahren, was eine kürzest mögliche Taktzeit erlaubt.

Durch den Umstand, dass der Sensitive Box-Cutter lediglich Klebeband trennt und keinen Karton schneidet, ist ein Werkzeugverschleiß kaum feststellbar. Dies resultiert in eine enorm hohe Anlagenverfügbarkeit.



Während des kompletten Prozesses entsteht keinerlei Abfall, somit kann auf ein separates Entsorgungssystem für abgetrennte Deckel oder Laschen, wie bei herkömmlichen Anlagen üblich, verzichtet werden.

 

 

Karton Öffnen – Querlaschen umfalten & verkleben

Die Öffnung der Querlaschen erfolgt im Prinzip gleich wie ...

bei den Längslaschen, hierzu wird der Karton in eine weitere Station getaktet welche um 90 Grad versetzt angeordnet ist. 


Die mehrfach Saugleisten schwenken ein und klappen die Querlaschen, welche auch nach Innen gefaltet sein können, nach außen. 


Der Grundsatz der beschädigungsfreien Öffnung ist auch hier gewährleistet. 
Auch hier wird zeitgleich der Hochleistungsklebstoff auf den Außenseiten des Kartons aufgebracht.


Ebenso wie die Längslaschen werden hier die Querlaschen mittels mechanischen Schikanen und Rollen nach Außen umgelegt und angedrückt.


Die jetzt Außen rundum angeklebten Laschen gewährleisten somit ein optimales, verletzungsfreies und reibungsloses weiteres Handling des Kartons.



Durch den Umstand, dass der Sensitive Box-Cutter lediglich Klebeband trennt und keinen Karton schneidet, ist ein Werkzeugverschleiß kaum feststellbar. Dies resultiert in eine enorm hohe Anlagenverfügbarkeit.



Während des kompletten Prozesses entsteht keinerlei Abfall, somit kann auf ein separates Entsorgungssystem für abgetrennte Deckel oder Laschen, wie bei herkömmlichen Anlagen üblich, verzichtet werden.



Das zum Patent angemeldete System des Sensitive Box-Cutter umschließt die ganzheitliche Betrachtung des Öffnungs-Vorganges und konnte durch Langzeittests und Dauerläufe bestätigt werden. Dabei ist der komplette Vorgang vollautomatisch gesteuert.

Die Anlage positioniert alle Achsen in der jeweils optimalen Position um einen schnellen, sicheren und effizienten Arbeitsablauf zu gewährleisten. 


Die einzelnen Funktionen sowie die Bedienung sind dabei sehr anwenderfreundlich und intuitiv ausgeführt.


Sämtliche relevanten Parameter und Funktionen werden auf dem integrierten Touchscreen angezeigt und erläutert. 


Der Sensitive Box-Cutter gilt als sehr anwenderfreundlich und gewährleistet eine vollkommen beschädigungsfreie Öffnung Ihrer Kartonagen. 


Durch den Einsatz dieser vollautomatischen Anlage wird das Verletzungsrisiko Ihrer Mitarbeiter, im Vergleich zur manuellen Öffnung,  zu 100% verhindert und die ergonomisch anspruchsvolle Arbeit, für den menschlichen Bewegungsapparat, wird sehr Mitarbeiterschonend erledigt.